Reactor

Dornacherstrasse 192

4053 Basel


Kontakt
Workshop

MENS_Workshop

Workshop zum Thema Menstruation

INFOBLATT


Ein Workshop dauert zwei Lektionen, findet jeweils im Klassenzimmer statt und wird durch zwei Workshopleitende durchgeführt. Die Kosten des Workshops betragen CHF 950. 

Im Kanton Basel-Stadt haben Mitgliedschulen des Schulnetz21 die Möglichkeit, bei der kantonalen Koordination einen Finanzierungsantrag einzureichen.


Gerne planen wir mit Ihrer Klasse eine Durchführung des MENS_Workshops. Nehmen Sie hierfür Kontakt mit uns auf: info@reactor.ch



Sexuelle Gesundheit wurde von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) 2006 als Recht definiert. Sie ist ein Zustand des körperlichen, emotionalen, mentalen und sozialen Wohlbefindens in Bezug auf die Sexualität. Gerade ein gesunder Umgang mit dem eigenen Körper spielt hier eine zentrale Rolle. Im Lehrplan 21 werden die Themen Fortpflanzung, Empfängnisverhütung und sexuell übertragbare Krankheiten verbindlich im Biologieunterricht abgedeckt. Soziale Dimensionen rund um das Thema Körper und Sexualität kommen in der Schule jedoch nach wie vor zu kurz. Insbesondere der Umgang mit der Menstruation ist noch immer ein heikles Thema, welches häufig tabuisiert wird. Die Menstruation betrifft die Hälfte der Menschheit direkt – und die andere Hälfte indirekt, dennoch findet darüber kaum Aufklärung statt.


Reactor hat deshalb in Zusammenarbeit mit Alejandra Jenni einen Workshop zum Thema Menstruation produziert, der sich an SchülerInnen und Schüler ab 14 Jahren richtet. Das Ziel der Workshops besteht in der Sensibilisierung der Jugendlichen für das Thema Menstruation. Unverständnis und Unwissen sollen dabei minimiert und Aspekte wie die gesellschaftliche Tabuisierung und Stigmatisierung thematisiert werden. Der Workshop basiert auf der Grundlage des preisgekrönten Kurzfilms wert, welcher von der Initiantin Alejandra Jenni produziert wurde.



Der Workshop wurde mit der Unterstützung der Abteilung Gleichstellung Basel-Stadt, dem ZBA Basel und der Freiwilligen Schulsynode Basel-Stadt entwickelt.

Die Durchführungen werden unterstützt durch das Erziehungsdepartement Basel-Stadt und der GGG Basel.